Warum ist Inkontinenz nicht nur ein Problem von älteren Patienten?

 

Entgegen weitläufiger Meinungen ist Inkontinenz keine Krankheit. Sie tritt vielmehr als Folge anderer Erkrankungen auf und kann meist vollständig geheilt oder zumindest in ihrer Intensität gelindert werden.

In vielen Fällen ist Inkontinenz auf eine Schwächung des Beckenbodens oder der Erschlaffung der Muskulatur zurückzuführen. Durch regelmäßige Beckenbodenübungen erreicht man meist innerhalb kürzester Zeit eine deutliche Verbesserung der Symptome.

Wie viele Menschen leiden an Inkontinenz?

Laut aktueller Studien leiden weltweit mehr als 200 Millionen Menschen an Inkontinenz, wovon allein in Deutschland etwa 9 Millionen Menschen betroffen sind. Da Inkontinenz leider immer noch ein Thema ist, über das gerne geschwiegen wird, liegt die Dunkelziffer vermutlich um ein Vielfaches höher.

Frauen sind aufgrund ihrer Anatomie etwa doppelt so häufig betroffen als Männer. Aufgrund der Ergebnisse vieler aktueller Studien, kann man davon ausgehen, dass bis zu 25 Prozent der deutschen Frauen und 11 Prozent der deutschen Männer an Harninkontinenz leiden.

  • Stuhlinkontinenz tritt weitaus seltener auf und betrifft lediglich etwa 4 Prozent der deutschen Bevölkerung.

Ratgeber Inkontinenz und Beckenbodenbeschwerden
Hilfreiche neue Therapie nach dem integralen System

In welchem Alter kann Inkontinenz auftreten?

Symptome von Inkontinenz können bereits in sehr jungen Jahren auftreten. So waren etwa 10 Prozent aller Frauen im Alter zwischen 20 und 30 Jahren schon ein- oder mehrmalig von Blasenschwäche betroffen.

Mit dem Alter steigt auch die Wahrscheinlichkeit einer Inkontinenz. Studien haben ergeben, dass unter den 40 bis 50-jährigen Frauen bereits 25 Prozent Anzeichen einer Blasenschwäche hatten.

  • Ab dem Alter von 60 Jahren leidet jede zweite bis dritte Frau an den Folgen eines ungewollten Harn- oder Stuhlverlustes.

Die verschiedenen Formen der Inkontinenz

Es gibt vier verschiedene Formen der Harninkontinenz, die sich je nach Alter der Betroffenen auch in der Häufigkeit des Auftretens unterscheiden.

Die häufigste Form der Inkontinenz bei Frauen stellt die Belastungsinkontinenz (Stressinkontinenz) dar, gefolgt von der Dranginkontinenz und einer Mischform dieser beiden Arten.

 

Ein Beitrag von: Dominik Baumgärtner –schoeneseele bedankt sich!

Dominik Baumgärtner ist ein Journalist und arbeitet mit Hilfsmittelprofi und Medi-Paket: Pflege und Apothekenservice. Aktuell beschäftigt er mit dem Thema „Gesundheit“ und alles was in diesem Bereich passiert. Er interessiert sich für die neusten Forschungen und schreibt seine Beiträge in zugänglicher Form für breites Publikum.


Sehtraining 
Workshop durchsetzt mit vielen Augen-Meditationen und auf die Augen bezogene Übungen für mehr Sehkraft…
hier weiter


Beckenbodentrainings-Hilfen aus medizinischem Silikon ideal für Frauen  in den Wechseljahren finden Sie hier >>>

Der beste Weg jedoch ist es, zusammen mit einem Physiotherapeuten grundlegende Übungen zu erlernen, um gezielt die Muskulatur zu stärken und so die Harninkontinenz unter Kontrolle zu bekommen.


 

Beckenboden-Trainingshilfen

Mit diesem Buch verlieren alle Krankheiten ihren Schrecken..!

Erfahren Sie Fakten aus erster Hand und nutzen Sie die gesamte Power der Natur, um sämtlichen Krankheiten heute und in Zukunft erfolgreich zu trotzen – ganz ohne Chemiekeulen der Pharmaindustrie! Sichern Sie sich dieses kompakte, unschätzbar wichtige Wissen, bevor auch dieses der zunehmenden Zensur der Pharmalobby endgültig zum Opfer fällt..!>>> Hier weiter >>>



Sitzkissen für Beckenbodentraining


Weitere Beckenbodentrainings-Hilfen aus medizinischem Silikon  finden Sie hier >>>


.
.
Anhand von 45 Fallstudien wird hier die therapeutische Wirksamkeit von Hanföl bei diversen Problemen und Krankheitsbildern dokumentiert. Hier können Sie sich überzeugen, dass Hanföl z.B. bei Krebs, chronischen Schmerzen, Autismus und sozial unangepasstem Verhalten zu einer dramatischen Besserung führen kann. Oft reichen kleinste Dosen, die keinerlei Trübung des Bewusstseins und der Handlungsfähigkeit bewirken. Eine Anleitung zeigt, wie das Hanföl gefahrlos und leicht destilliert werden kann. Man braucht dafür keine Laborausstattung und kein Expertenwissen… hier weiter >>>

Beckenboden-Training (mit CD)


Die Maca-Wurzel

Das allgemeine Wohlbefinden wird mit der Anwendung von Maca auf jeden Fall verbessert. Man kann ohne weiteres den Cholesterinspiegel senken und somit Herz-Kreislauf-Erkrankungen, die durch die Verfettung der Gefäße hervorgerufen werden, vermeiden.

Auch wird die Verdauung reguliert. Wer mit Verdauungsstörungen kämpft, weiß wie dies das allgemeine Wohlbefinden beeinträchtigen kann. Wer Maca regelmäßig anwendet wird hier auf jeden Fall einen großen Unterschied bemerken.

Maca in großer Auswahl können Sie auch bequem hier auf Amazon bestellen >>>>


.Übergewicht?

Der schnellste Weg Ihren Traumkörper  zu bekommen. Jede Woche 3kg reines Fett verlieren – hier weiter


 

Comments are closed.